Pferderasse: Gotland-Pony

Pferderassen: Gotland-Pony


Anzeigen:

Anzeige:

Rasseportrait

Aussehen

Das Gotlandpony kann aufgrund seines zierlichen Körperbaus zu den ausgesprochenen Reitponyrassen gezählt werden. Der Kopf ist klein, mit großen Augen, kleinen, runden Ohren und einer geraden Nasenlinie; Ramsnasen kommen selten vor. Der eher kurze, kräftige Hals setzt hoch an den flachen Schultern an. Der Widerrist ist nur wenig ausgeprägt; der kurze, stabile Rücken geht in eine kurze, stark abfallende Kruppe mit tief ansetzendem Schweif über. Der Rumpf ist tonnenförmig, mit gut gerundeten Rippen und einer mäßig breiten Brust. Die trockenen Beine sind von mittlerer Länge und schlank, aber kräftig. Gotlandponys besitzen eine kurze, häufig steile Fesselung und gute, harte Hufe.

Die Rasse misst durchschnittlich um 120 bis 130 Zentimeter im Stockmaß; Abweichungen um bis zu zehn Zentimeter sind jedoch möglich.

Gotlandponys kommen in nahezu allen Farben vor. Am häufigsten finden sich Braune – häufig mit Äpfelung – und Rappen; die Farben Isabell, Falbe, Fuchs, Schimmel und Schecke treten deutlich seltener auf.


Herkunft und Haltung

Die Rasse besitzt Ähnlichkeit mit anderen Ponyrassen Nordosteuropas wie den Koniks und Huzulen. Dies weist auf einen gemeinsamen prähistorischen Vorfahr hin, der in Skandinavien, aber auch dem Baltikum verbreitet war; die einzelnen Rassen wurden jedoch aufgrund der geografischen Gegebenheiten bald isoliert. Auf der schwedischen Insel Gotland entstand so eine zähe, kleine Pferderasse von eher derbem Aussehen. Im 19. Jahrhundert wurden daher zwei Araberhengste auf der Insel ausgesetzt. Vereinzelt wurden auch britische Welsh-Ponys eingekreuzt. Seit Anfang des letzten Jahrhunderts fanden kaum noch Vermischungen statt. Gotland, die größte Insel der Ostsee, wurde 1954 zum Naturschutzgebiet erklärt; die dort lebenden Ponys kommen kaum in Kontakt mit Menschen.Gotlandponys sind hervorragende Jugendponys, da durch den orientalischen Einfluss bei der Rasse mehr Gangwerk und Eleganz entstanden ist.


Art und Wesen

Zuweilen entstehen Probleme, wenn der jugendliche Besitzer nicht ausreichend konsequent ist, da die Ponys einen starken Eigenwillen und große Sturheit entwickeln können. Sie sind intelligent und lernen rasch; dadurch können sie sich schnell Untugenden aneignen. Bei guter Ausbildung erweisen sich Gotlandponys dagegen als freundliche, gutmütige Pferde, die über große Ausdauer und Härte verfügen.

Herkunft: Schweden


Exterieur / Interieur

Stockmaß: 120-130 cm
Farben: alle
Eignung als: Freizeit, Kutschpferd




Anzeigen

Anzeige:

Gotland-Pony Verkaufspferde

Derzeit leider keine Angebote vorhanden


» mehr Gotland Pony finden Sie hier