Pferderasse: Shire Horse

Pferderassen: Shire Horse


Anzeigen:

Anzeige:

Rasseportrait

Aussehen

Shire Horses sind imposante Kaltblüter von besonderer Größe und Gewicht, welche durch ihr großartiges Aussehen anziehend wirken. Sie besitzen einen relativen großen Kopf, der langgestreckt ist mit Tendenz zur Ramsnase, breiter Stirn, gutmütigen Augen und schlanken, spitzen Ohren. An Oberlippe und Unterkiefer findet sich ein ausgeprägter Bart. Der Hals ist gut aufgesetzt, mittellang und leicht gebogen. Die Schulter ist kräftig und schräg, die Brust breit. Der Widerrist ist lang und geht in einen kurzen stark bemuskelten Rücken über. Die runde Kruppe zeigt ebenfalls starke Muskeln, ist schräg abfallend und hat einen hoch angesetzten Schweif. Das Fundament ist korrekt und trocken mit relativ langen, weiß gestiefelten Gliedmaßen. Die Gelenke sind kräftig, die Hufe breit und stabil. Der besonders lange Fesselbehang setzt bereits an den Karpal- und Sprunggelenken an und fällt dicht über die Hufe.
Shire Horses erzielen ein durchschnittliches Stockmaß von 170 cm und ein Gewicht von bis zu knapp einer Tonne. Sie sind damit die größte und schwerste Pferderasse der Welt. Große Individuen können sogar bis zu zwei Metern Schulterhöhe und 1200 Kilogramm Gewicht erreichen.
Das Shire Horse wird vor allem in den Farben Braun und Dunkelbraun gezüchtet; alle besitzen großflächige weiße Abzeichen am Kopf wie breite Blesse oder Laterne. Auch an den Extremitäten finden sich weiße Abzeichen wie Stiefel. Es gibt auch Rappen und Schimmel. Stichelhaare können auftreten; dichtes und glattes Langhaar ist ihnen eigen. Neuerdings wird in der Zucht nicht mehr viel Wert auf den üppigen, seidigen Behang der Beine gelegt; es werden eher Pferde ohne Behang nachgefragt.

Herkunft und Haltung

Ursprünglich wurden in England die kleinen einheimischen Ponyrassen für die Feldarbeit oder unter dem Sattel eingesetzt. Die Bauern züchteten sie oder fingen sie einfach im Hochland ein. Um 1200 jedoch wurden schwarze Hengste wahrscheinlich aus den Niederlanden (Friesen) von King John eingeführt. Bereits im Mittelalter wird das Pferd aus den Shires der Midlands (Leicestershire, Warwickshire, Northhamptonshire, Lincolnshire) als „Equus Magnus“ (Great Horse oder Altenglischer Rappe) erwähnt. Gezüchtet wurde es vermutlich vorwiegend von Adeligen und Rittern, welche starke Pferde für sich und das enorme Gewicht ihrer Rüstungen benötigten. Ebenso musste schweres Kriegsgerät transportiert werden. Mit der aufkommenden Industrialisierung im 18. Jh. wurden wiederum starke schwere Pferde benötigt, welche imstande waren, ganze Schleppkähne mitsamt Ladung kilometerweit auf den Kanälen zu ziehen. Den Beginn der systematischen Zucht soll der Farmer Robert Blakewell gelegt haben. Er ließ westfriesische Stuten durch Altenglischen Rappen belegen. Bereits mit Ende des Jahrhunderts hatte die Rasse Shire Horse mit ihrer außergewöhnlichen Größe ein ziemlich einheitliches Erscheinungsbild. 1878 wurde die Shire Horse Society mit Sitz in Peterborough gegründet und eröffnete ihr Stutbuch. Im Zuge der Motorisierung im 19./20. Jh. wurden die starken Pferde durch Maschinen verdrängt. Dennoch konnte in geringerem Maße die Zucht fortgesetzt werden, die Pferde fanden „neue“ Einsatzmöglichkeiten insbesondere vor den Prachtwagen von Brauereien. Durch Auswanderer, aber auch gezielte Exporte wurde eine nennenswerte Anzahl von Shires nach Amerika, Australien und Deutschland gebracht, wo sie immer wieder durch ihre erhebliche Zugleistung (bis zum fünffachen des Eigengewichts!) imponierten. Besonders Brauerein, aber teils auch einzelne Liebhaber der Rasse besitzen heute Shires, welche mit raumgreifendem Schritt und fördernder energischer Aktion im Trab elegante Beweglichkeit zeigen und daher sogar dressurgeeignet sind.

Art und Wesen

Shire Horses sind freundlich, gehorsam und arbeitswillig. Ungeachtet seiner Größe und Kraft zeigen sie einen überaus vorsichtigen, sanften Umgang mit Menschen, was auf eine enge Bindung deutet. Sie sind robust und zäh; allerdings benötigen sie tatsächlich größere Mengen Futter und regelmäßige Pflege des Behangs, da sonst Hautkrankheiten an den Beinen auftreten können.

Herkunft: Großbritannien


Exterieur / Interieur

Stockmaß: 165-180 cm
Farben: Braune, Dunkelbraune, Rappen, Schimmel
Eignung als: Zugpferd




Anzeigen

Anzeige:

Shire Horse Verkaufspferde

Derzeit leider keine Angebote vorhanden


» mehr Shire Horse finden Sie hier