Pferderasse: Budjonny

Pferderassen: Budjonny


Anzeigen:

Anzeige:

Rasseportrait

Aussehen

Das Budjonny-Pferd ist ein elegantes Sportpferd im mittleren Rahmen und mit einer harmonischen Oberlinie. Der trockene, edle Kopf ist leicht und hat meist ein gerades Profil. Die wachen Augen sind groß und die mittelgroßen Ohren sind fein geschnitten. Der gut geformte Hals ist lang und schlank und setzt gut zwischen den mittellangen, schrägen und muskulösen Schultern an. Der Widerrist ist ausgeprägt und lang. Die Brust ist breit. Der Rumpf verfügt über viel Gurtentiefe. Der kurze, gerade Rücken hat eine gute Sattellänge und endet in einer langen, schrägen Kruppe. Die Lenden sind muskulös. Die Extremitäten sind lang und trocken, aber kräftig, mit gut markierten Sehnen und Gelenken. Die Fesseln sind lang und nicht zu steil. Die Hufe sind gut geformt und hart.
Budjonnys erreichen allgemein ein Stockmaß zwischen 155 und 160cm.
Wie viele russische Pferderassen haben auch Budjonnys einen Goldschimmer auf ihrem größtenteils fuchsfarbenen Fell. Braune und Rappen sind auch zu finden, aber keine Schimmel. Weiße Abzeichen kommen an Kopf und Beinen vor. Das Fell ist fein und glatt. Das Langhaar ist fein und kräftig, manchmal nur mäßig dicht.

Herkunft und Haltung

Bei den Budjonnys handelt es sich um eine noch sehr junge Rasse. Sie entstand durch die Kreuzung von Donpferden und Englischen Vollblütern. Benannt wurde die Rasse nach ihrem Züchter Marschall Budjonny. Man wollte ein zähes, wendiges und schnelles Pferd für die russische Kavallerie. Die Selektion war von strengen Kriterien geprägt. Die Zuchtstuten wurden besonders gut behandelt (für russische Verhältnisse), sie wurden gut gefüttert und wurden im Winter im Stall des Gestüts Korsow gehalten. Im Jahr 1949 wurde die Rasse offiziell anerkannt. Die Härte und Ausdauer des Donpferdes und das elegante Erscheinungsbild sowie die Schnelligkeit des Vollbluts sind im Budjonny ideal vereint. Die Pferde haben nicht selten eine große Begabung für den Springsport, aber auch in anderen Disziplinen sind sie stark, wie z.B. im Distanzreiten.

Art und Wesen

Die Pferde haben ein sehr lebhaftes Wesen und einen großen Bewegungsdrang, dennoch sind sie gehorsam und gut zu handhaben. Sie sind freundlich, zäh, ausdauernd und robust. Im Gegensatz zu anderen russischen Pferderassen, sind Budjonnys durch den starken Einfluss des Vollbluts Menschen gegenüber nicht so distanziert, sie lassen sich auch von unterschiedlichen Personen reiten und versorgen.


Bild Copyright:
Anna Edith Seuberth http://www.karabagh.de

Herkunft: Russland


Exterieur / Interieur

Stockmaß: 153-162 cm
Farben: hauptsächlich Füchse, selten Braune und Rappen
Eignung als: Freizeitpferd




Anzeigen

Anzeige:

Budjonny Verkaufspferde

Derzeit leider keine Angebote vorhanden


» mehr Budjonny finden Sie hier