Pferderasse: Bashkir Curly

Pferderassen: Bashkir Curly


Anzeigen:

Anzeige:

Rasseportrait

Aussehen
Das auffälligste Kennzeichen dieser Rasse (wie der Name schon sagt) sind die (ganzjährigen) Locken in der Körperbehaarung als auch im Langhaar. Das Bashkir Curly hat einen Kopf von mittlerer Größe mit einer breiten Stirn und hohen Backenknochen. Das Profil ist gerade. Kennzeichnend sind auch die schräg geschnittenen Augen. Der gerade Hals ist in mittlerer Höhe aufgesetzt. Der Rumpf ist tief und kräftig zugleich. Die Rückenlinie ist elastisch und endet in einer abfallenden Kruppe. Die Beine sind stark und stabil. Die Hufe sind sehr hart.
Die Bashkir Curly erreichen ein Stockmaß von ca. 148cm.
Es kommen vor allem Braune und Dunkelbraune vor. Auch Füchse sind oft zu finden. Außer den Locken ist noch die „Zebrierung“ zu erwähnen. Das heißt, die Bashkir Curly haben Querstreifen (Zebrastreifen) an ihren Beinen. Beim alljährlichen Fellwechsel werden teilweise auch der Schweif und in seltenen Fällen sogar die Mähne ausgewechselt.

Herkunft und Haltung
Es handelt sich beim Bashkir Curly um eine junge Rasse, sie entstand erst im 20. Jahrhundert. Die Anzahl der Tiere beläuft sich auf rund 2.000 Tiere (Stand 1999). Die Herkunft der Rasse ist unklar. Geklärt ist die Entdeckung: im Jahre 1898 entdeckten die Farmer der Peter-Hanson Range bei einem Ritt durch die Berge Nevadas die Rasse und fingen sie ein. Ihren Namen hat die Rasse im Gedenken an die russischen Baschkirenpferde bekommen. Das Fell dieser Rasse wurde im Winter sehr dicht und kräuselte sich. Die Abstimmung der Bashkir Curly s von den Baschkirenpferden ist höchst unwahrscheinlich, da es zur Zeit der Besiedlung Amerikas durch die Spanier (um 1500) keine Pferde auf dem amerikanischen Kontinent gab. Auch die heute vorhandene Landbrücke, die Beringstraße, bestand zu dem Zeitpunkt seit der Eiszeit nicht mehr. Am nahe liegendsten ist die Theorie, dass es sich um eine Mutation handelt.

Art und Wesen
Die Bashkir Curly haben ein ausgeglichenes Wesen und sind trotz ihrer ruhigen Art hart und ausdauernd. Auch sind sie anspruchslos in der Haltung. Sie sind vielseitig einsetzbar. Besonderer Beliebtheit erfreuen sie sich aber als Familienpferd.

Bildquelle/-lizenz
Wikipedia - GNU - Lindsayanne

Herkunft: USA (Nevada)


Exterieur / Interieur

Stockmaß: ca. 148cm
Farben: Braun, Dunkelbraun, Füchse
Eignung als: Familie, Freizeit




Anzeigen

Anzeige:

Bashkir Curly Verkaufspferde

Derzeit leider keine Angebote vorhanden


» mehr Bashkir Curly finden Sie hier