Pferderasse: Comtois

Pferderassen: Comtois


Anzeigen:

Anzeige:

Rasseportrait

Aussehen

Das Comtois ist ein praktischer Kaltblüter von mittlerem Gewicht. Der etwas derbe kopf ist quadratisch und von mittlerer Größe. Die Augen sind lebhaft. Die Ohren sind klein und agil. Der gerade Hals ist kurz und kräftig; er setzt gut an. Der Widerrist ist gut ausgeprägt. Die Schultern sind schräg. Der Rücken ist kurz, aber kräftig und endet in einer abfallenden, tiefen und breiten (Spalt-) Kruppe. Der Schweif setzt tief an (der immer seltener kupiert wird). Der kompakte Rumpf hat gerundete Rippen, eine breite Brust und zeigt viel Gurtentiefe. Die Extremitäten sind trocken, kräftig und kurz. Die Gelenke sind breit und auffällig. Die Hufe sind klein bis mittelgroß, fest und wohl geformt. Wenig heller Behang.
Der Comtois erreicht ein Stockmaß von 150 bis 160cm und ein Gewicht von 600 bis 800kg.
Es sind vor allem Füchse mit hellem Langhaar zu finden. Aber auch Braune kommen vor. Typisch ist das füllige, helle Langhaar.

Herkunft und Haltung

Die Rasse hat ihren Namen von der Freigrafschaft Burgund (Franche Comté). Sie soll auf schwere germanische Pferde zurückgehen. Diese wurden im 6. Jh. während der Völkerwanderung von den Burgundern in die westliche Region mitgebracht. Die Rasse wurde schon im Mittelalter von Rittern verwendet und Heere nutzten sie auch noch im 20. Jh. Die Rasse hatte im 18. Jh. ihre Blütezeit, die mit der französischen Revolution ein Ende nahm. Im 19. Jh. Wurden mit unterschiedlichem Erfolg Percherons, Anglo- Normannen und Bretonen eingekreuzt. Allerdings brachte erst der Einsatz von Ardenner- Hengsten zu Beginn des 20. Jahrhunderts das gewünschte Ergebnis (Verstärkung: verstärktes Fundament, mehr Masse; Konsolidierung). Die Reinzucht existiert seit 1925 und schon 1919 wurde das Stutbuch angelegt. Der Mittelpunkt der Zucht ist das Haras National de Besancon in Besancon (Fr). Dem Comtois wird oft eine Verbindung mit dem Haflinger nachgesagt. Eine Gemeinsamkeit ist die Einfuhr aus Burgund nach Tirol.

Art und Wesen

Der Comtois hat ein lebhaftes Wesen. Er ist ein williger und zäher Arbeiter. Außerdem sind sie bescheiden und widerstandsfähig. Der Comtois ist frühreif. Der Comtois ist durch seine Trittsicherheit, Kraft und Wendigkeit bestens für die Arbeit auf schwierigen Hanglagen der Forste und des Weinbaus geeignet. Er wird als Arbeitskamerad sehr geschätzt.

Herkunft: Frankreich (Franche Comté)


Exterieur / Interieur

Stockmaß: 150- 160cm
Farben: Füchse, Braune
Eignung als: Arbeitspferd, Zugpferd




Anzeigen

Anzeige:

Comtois Verkaufspferde

Derzeit leider keine Angebote vorhanden


» mehr Comtois finden Sie hier